PMX21

Sächsische

Pamirexpedition 2021

Eine Trilogie

Die sächsische Pamirexpedition plant im Sommer `21 die Besteigung von drei 7000er im Pamirgebirge.

Wir werden zu fünft in Dresden starten und haben über vier Monate Zeit unsere Ziele zu erreichen. 

Für drei aus unserem Team wird jeweils der Gipfel das Ziel sein, die beiden weiteren Mitglieder werden uns dabei aus den Basislagern unterstützen und uns so gut es geht den Rücken freihalten.  

Team

Pik Lenin

7.134 m

Pik Korshenevskaya

7.105 m

Pik Ismoil Somoni

7.495 m

EXPEDITIONSABLAUF

Wir werden Anfang Mai bei uns vor der Haustür starten und uns unserem Ziel dem Pamir langsam nähern. So geht es über Osteuropa, Russland nach Kasachstan. Durch die weiten Ebene der Kasachischen Steppe erreichen wir bald Kirgistan und die Trilogie beginnt.

In Kirgistan ist unser Ziel der 7.134m hohe Pik Lenin. Ein perfekter Berg um sich zu akklimatisieren. Danach geht es weiter nach Tadschikistan. In Djirgatal werden wir unseren Bus ersteinmal für einige Wochen zurücklassen. Drei von uns machen sich zu Fuss auf ins Moskvina Basecamp - dem Ausgangspunkt für die beiden anderen 7000er der Trilogie. Der Pik Korshenevskaya und der Pik Ismoil Somoni (Pik Kommunismus) sollen bestiegen werden- der höchste Berg Tadschikistans.

PIK Lenin

Erster Berg der Trilogie.

Der Pik Lenin ist technisch der einfachste

der drei 7000er und dient vor allem der

Akklimatisation. Die Besteigung findet

 vor der Hauptsaison im Juni statt.

Der geplante Aufstieg erfolgt über den

Normalweg mit zwei Hochlagern.

Eine weitere Besteigung ist über die

knapp 3000 m hohe Nordwand mit

anschließender Skiabfahrt geplant. Die

Anfahrt ins Basislager erfolgt mit dem

eigenen VW Bus.

Höhe: 7.134 m

Erstbesteigung: 1933 

Land: Kirgistan

Moskvina BC Trekking

Der Zustieg erfolgt für ein Teil des Teams zu Fuss über das Muksu-Tal ins Moskvina Basecamp. Die Route wird

heute nur selten begangen und führt durch unwegsames und unbesiedeltes Gebiet über drei Pässe bis an den Fuss

der beiden nächsten 7000er. Der Anmarsch nimmt ca. 6-10 Tage in Anspruch (ca. 65 km Wegstrecke).

PIK Korshenevskaya

Zweiter Berg der Trilogie.

Die Besteigung findet während der

 Hauptsaison im Juli/ August statt.

Der Aufstieg erfolgt entlang des

Südwestgrates (Normalweg).

Geplant sind drei Hochlager bis zum

Gipfel. Eventuell können auch hier die

Skier zur Hilfe genommen werden.

Die Schlüsselstellen der Route liegen

jenseits der 6000 m-Marke.

Höhe: 7.105 m

Erstbesteigung: 1953 

Land: Tadschikistan

PIK ISMOIL SOMONI

Das große Finale der Trilogie.

Der Pik Ismoil Somoni (ehem.

Pik Kommunismus) ist der technisch

anspruchvollste Gipfel unserer

Expedition. Die Überschreitung des

höchsten Berges der ehemaligen UdSSR

erfolgt auf der Nordseite über

den Borodkinpfeiler.

Dabei wird der Gipfel über den selten

begangenen Nordgrat bestiegen.

Der Abstieg erfolgt über die heutige

Normalroute zurück auf das Plateau

(Lager 2).

Höhe: 7.495 m

Erstbesteigung: 1933 

Land: Tadschikistan

 
 
 
 

© 2023 by Personal Life Coach. Proudly created with Wix.com

nachrichtEN